Zurück zur Übersicht

Rückblick auf die ROTRING DATA-Technologietagung 2019.

28. Mai 2019

News

Video Technologietagung 2019

ROTRING DATA durfte am Mittwoch, 22. Mai 2019 68 Fachleute auf dem Panoramaberg Niesen im Berner Oberland begrüssen. Mit Kaffee, Gipfeli und Sonnenschein begann der Tag bei der Talstation der Niesenbahn in Mülenen.

Die Fahrt auf den Panoramaberg ist Teil des Konzeptes der ROTRING DATA-Technologietagung, die jeweils unter dem Motto «Technologischer Aus- und Weitblick» durchgeführt wird. Die Bergbahn (Standseilbahn) benötigt für die 3'499 m lange Strecke und die 1'643 Höhenmeter dreissig Minuten. Dabei überwindet sie Steigungen von
bis zu 68 %.

Tobias Degen, Geschäftsführer von ROTRING DATA, eröffnete die Technologietagung mit dem Ausblick auf das intensive und inhaltsstarke Programm. Danach ergriff Urs Wohler, Geschäftsführer der Niesenbahn AG, das Wort und richtete eine Grussbotschaft an die Fachleute im Pavillon auf 2'362 m ü. M. Darin ging er auf die Geschichte der Bergbahn ein und hob besonders die technischen Aspekte hervor.

Jean-Philippe Kohl, Leiter Wirtschaftspolitik bei Swissmem, präsentierte die aktuellen Zahlen und Prognosen des Dachverbandes für die Schweizer Industrie. In seinem Referat erläuterte er verschiedene Analysen der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie, informierte über die Entwicklungen in den wichtigsten Zielmärkten der Schweizer Exportgüter und kommentierte das Verhältnis des Schweizer Frankens zum EURO und zum US-Dollar.

Nach dem Keynote-Referat konnten die Teilnehmenden aus einer Vielzahl von Sessions ihr persönliches Programm auswählen. Die Hauptpartner von ROTRING DATA, AUCOTEC (Martin Imbusch, Product Manager), Autodesk (Alexander Rettich, Industry Partner Consultant), keytech (Frank Schlupp, Geschäftsführer keytech Süd GmbH) und Tacton (Pawel Dabrowski, VP Channel Sales and Design Automation) überzeugten mit packenden Präsentationen. Sie vermittelten einen technologischen Ausblick, indem sie über geplante Entwicklungen der jeweiligen Engineering-Software berichteten und den Mehrwert für Kunden hervorhoben, welche diese Softwarelösungen aktuell und inskünftig im Einsatz haben.

Die Präsentation von Dr. Christian Bacs, Intelliact AG, drehte sich um das Thema «Produktstrukturierung und –modularisierung» und um die zentrale Aussage, dass eine sinnvolle Produktstruktur die Voraussetzung für die Einführung von automatisierten Prozessen sei.

Sehr guten Anklang bei den Teilnehmenden fanden auch die Best practice-Vorträge von Frank Mayland, Unitec Informationssysteme GmbH (Integrationslösungen Engineering Base am Beispiel von AutoCAD, Plant3D und Inventor) sowie Dr. Marc Del Degan und Fernando Xatruch, beide von Bouygues E&S EnerTrans AG (erfolgreicher Einsatz von keytech als Dokumentenmanagementsystem im Unternehmen).

Die Application Engineers von ROTRING DATA zeigten Ihr Fachwissen in Präsentationen zu Themen wie «Effizient dank modularen Symbolen (ELCAD)», «Effizient und kundenspezifisch konfigurieren und designen – ja, das geht!», «Neuerungen in den 2020er-Versionen von Autodesk» und «Performance durch zeitgemässes Konstruieren».

Den thematischen Abschluss der Technologietagung machte die Best practice-Präsentation von Kaeser Kompressoren AG. Jakob Spillmann, Leiter Engineering, präsentierte durchgängiges Engineering von R&I, Elektrotechnik, Programmierung der Sigma-Air Manager (maschinenübergreifende Steuerung für alle Komponenten der Drucklufterzeugung und –aufbereitung) und des HMI-Teils mit Engineering Base. Mittels einer App können alle Daten beim Kunden erfasst und an die Zentrale übermittelt werden.

Der Gastgeber der Technologietagung, Tobias Degen, blickte mit seiner Zusammenfassung zurück auf den Tag. Er hob einige ausgewählte Erkenntnisse hervor und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihre Teilnahme und ihr Interesse, den Hauptpartnern für die Zusammenarbeit und ihre Einblicke in ihre Visionen, den Referenten für ihre engagiert vorgetragenen Präsentationen und dem ROTRING DATA-Team für die umsichtige Organisation.

Die ROTRING DATA-Technologietagung steht für eine intensive Auseinandersetzung mit aktuellen und zukunftsorientierten Themen. Sie bietet den Teilnehmenden aber auch viele Möglichkeiten zum Netzwerken und Austausch in den Pausen, während dem Mittagessen und beim abschliessenden Apéro.

Während der Talfahrt lichtete sich der Nebel und gab den Blick auf den Gipfel des Niesens sowie auf die umliegenden Berge und Seen frei. In den Gesprächen mit den Teilnehmenden erhielten wir positive Rückmeldungen zur Tagung. Glücklich waren auch die drei Gewinner der Wettbewerbspreise. Mit den Gutscheinen können Sie den Niesen privat besuchen und sich einen gemütlichen Sonnentag aussuchen.

Auf Wiedersehen bei der nächsten ROTRING DATA-Technologietagung.

Weitere Beiträge: