Zurück zur Übersicht

WorldSkills 2019: ROTRING DATA unterstützt den Konstrukteure-Nachwuchs.

20. Februar 2019

News

Knapp 100 Personen (davon 40 Kandidaten in 38 verschiedenen Berufen) umfasst die Delegation, die die Schweiz vom 22. bis 27. August 2019 an den 45. Berufs-Weltmeisterschaften in Kazan, Hauptstadt der russischen Republik Tatarstan, vertreten wird. Einer von ihnen ist Simon Herzog aus Buchrain (LU). Er wird in der Kategorie «Konstrukteure» die Schweiz vertreten. ROTRING DATA unterstützt Simon Herzog insbesondere im Training mit der Konstruktionssoftware Autodesk Inventor ®.

ROTRING DATA: Simon, kannst du dich kurz vorstellen?
Ich bin Simon Herzog, 20 Jahre alt. Meine Lehre als Konstrukteur EFZ habe ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber RUAG AG in Emmen gemacht. Ich habe einen älteren Bruder (Möbelschreiner) und eine jüngere Schwester (in der Ausbildung zur Zeichnerin, Fachrichtung Architektur). In meiner Freizeit gehe ich gerne klettern (Bouldern in der Halle).

ROTRING DATA: Du hast im September 2018 in Bern in der Kategorie «Konstrukteur EFZ» einen klaren Sieg gefeiert. Was war deine Motivation, an den SwissSkills teilzunehmen?
Zu Beginn meiner Lehre begegnete ich Michael Ottiger, der sich für die SwissSkills vorbereitete. Ich habe von seinen Vorbereitungen einiges mitbekommen. Das hat mich beeindruckt und motiviert, ebenfalls an den SwissSkills teilzunehmen.

ROTRING DATA: Kannst du uns kurz erklären, welche Aufgaben du in Bern zu lösen hattest?
Der Anlass dauerte vier Tage. Am ersten Tag ging es um eine Taschenlampe, bei der die Handstütze fehlte. Diese musste konstruiert werden. Am Nachmittag wurde die Konstruktion produziert und auf ihre Funktion getestet. Am zweiten Tag ging es um eine Schweissbaugruppe. Wir mussten verschiedene Rohre nachmodulieren, zusammenbauen und im Modell verschweissen. Am Nachmittag konstruierten wir einen Montagetisch. Die Aufgabe des dritten Tages bestand aus 35 Einzelteilen. Fehlende Teile mussten wir dazumodelieren und anschliessend zusammensetzen. Mit der Baugruppenzeichnung und einer Animation schloss ich die Aufgabe ab. Am letzten Tag der Schweizermeisterschaften ging es um ein physisches Modell. Zum Ausmessen standen uns 90 Minuten Zeit zur Verfügung. Der zweite Teil der Aufgabe bestand darin, eine Zeichnung anzufertigen und spätestens nach 3 Stunden abzugeben.

ROTRING DATA: Wie sind die Erinnerungen an die Schweizermeisterschaften in Bern? Was sind deine Lehren aus den SwissSkills?
Es war ein grosser Anlass. Viel habe ich jedoch nicht mitgekriegt. Zu Beginn war es sehr laut. Danach konnte ich mich sehr gut auf meine Aufgabe fokussieren. Trotz der Wettbewerbssituation herrschte ein sehr gutes Verhältnis zwischen den Mitbewerbern.
Was waren meine Lehren? Es war vor allem das schnelle und präzise Arbeiten unter erschwerten Bedingungen (Zeitdruck, Lärm und Bewegung rund um den Arbeitsplatz).

ROTRING DATA: Mit dem Schweizermeistertitel hast du dich für die WorldSkills qualifiziert. Welches sind deine Ziele und wie wirst du dich vorbereiten?
Natürlich würde ich mich über eine Medaille riesig freuen. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, in Kazan meine bestmögliche Leistung abzurufen und alles für ein sehr gutes Resultat zu geben.
Die Vorbereitungen enthalten neben dem Selbststudium mehrere Konstruktionsanlässe. Am 9. Februar waren wir im Technorama in Winterthur und vom 26. bis 28. April werden wir in Luzern einen internationalen Wettkampf austragen. Am 1. Juni findet ein eintägiger Show-Wettkampf im Gäupark in Egerkingen statt.

ROTRING DATA: Du kannst auf die Unterstützung von ROTRING DATA zählen?
Ja. Ich habe die Gelegenheit erhalten, an mehreren Tagen im Schulungszentrum von ROTRING DATA zu trainieren und meine Inventor ®-Kenntnisse zu vertiefen. Dabei kann ich auf das Coaching von Philipp Gisiger, ROTRING DATA, zählen. Die Neuerungen in den 2020er-Versionen von Inventor ® werden ebenfalls ein wichtiger Teil der Vorbereitungen bei ROTRING DATA sein.

ROTRING DATA: Simon, danke für deine Antworten. Wir wünschen dir gute Vorbereitungstage bei uns in Regensdorf für einen optimalen Wettkampf an den WorldSkills in Kazan.

Interessante Links:
www.ruag.com
www.swissmem-berufsbildung.ch/de/aktuell/world-skills.html

www.swiss-skills.ch

 

Autodesk Inventor ® ist ein Produkt von Autodesk Inc.

Weitere Beiträge: